Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und wir bedanken uns mit einem Geschenk im Wert von 49 SFr.*

WAS TUN BEI ZU ATOPIE NEIGENDER HAUT?

Ceramol - Atopische Haut

 

WAS IST JEDOCH ATOPISCHE HAUT?

Die Haut fällt aus dem Gleichgewicht und verliert die Fähigkeit, sich mit Feuchtigkeit zu versorgen und schädliche Substanzen fernzuhalten. Vorwiegend Kinder und auch Babys sind davon betroffen, seltener tritt sie im Erwachsenenalter auf.⁠

Atopisch / Atopie beschreibt eine genetisch bedingte Neigung zu Überreaktionen der Haut.⁠

Auslöser können Allergene (Hausstaubmilben, Tierhaare etc) oder umweltbedingte Ursachen (Körperpflege mit aggressiven Produkten, Wolle, synthetische Textilien, Rauchexposition etc) sein.⁠

Atopische Dermatitis äussert sich mit roten Flecken, Bläschen, Schwellungen mit Erosionen und Krusten und intensiven Juckreiz. In den ersten Lebensmonaten tritt Atopische Dermatitis vorwiegend an Wangen, Stirn und Kopfhaut auf. In den folgenden Jahren sind Ellenbogen- und Knie-Innenseiten, periorale Bereiche und Hände betroffen.⁠

Die Linie CERAMOL bietet dermatologische Hautpflege-Produkte für die ZU ATOPIE NEIGENDE HAUT. Produkte für die Hautreinigung bis hin zu rückfettenden Produkten, die helfen, den Juckreiz und die typische Trockenheit der atopischen Haut zu mindern. Die Linie wurde zusammen mit Dermatologen entwickelt und nutzt ein innovatives Patent. Sie wirkt in 3 Schritten. 

1. Den Juckreiz LINDERN
2. Die Hautbarriere AUFBAUEN
3. Die hauteigene Abwehr SCHÜTZEN

 

TIPS FÜR DEN ALLTAG

Ihre Haut neigt zu Atopie? Wussten Sie, dass Ihnen neben der dermatologischen Therapie auch bestimmte Tipps für den Alltag helfen können? Sie können dem Ausbruch oder der Verschlimmerung der Symptome vorbeugen. Hier einige Tipps, um Hauttrockenheit und Juckreiz zu mindern.

Atopische Dermatitis Alltags Tips

KLEIDUNG

  • Vermeiden Sie Kleidung aus Wolle oder Nylon, denn sie könnte den Juckreiz und die Beschwerden verschlimmern.
  • Vermeiden Sie zu eng anliegende Kleidung, die an der gereizten Haut scheuert.
  • Wählen Sie weiche und flauschige Textilien: Baumwolle und Seide reiben weniger, lassen die Haut atmen und saugen Schweiß auf.
  • Waschen Sie Ihre Wäsche mit hautschonenden Waschmitteln und ohne Weichspüler

 

Atopische Haut - Alltags Tips

 

ZUHAUSE

  • Vermeiden Sie Gegenstände, die Allergenträger sind (Stofftiere, Teppiche, schwere Vorhänge).
  • Verwenden Sie nur Bettwäsche aus Baumwolle, wechseln Sie diese wöchentlich und waschen Sie sie bei 60 Grad.
  • Verwenden Sie Kissenbezüge und Bettlaken aus Anti-Milben-Geweben.
  • Vermeiden Sie Federkissen und Matratzen aus Wolle.
  • Saugen Sie regelmäßig Staub (am besten mit einem Staubsauger mit HEPA-Filter).
  • Lüften Sie die Räume jeden Tag.
  • Vermeiden Sie im Winter übermäßiges Heizen: höchstens 20 Grad.
  • Rauchen Sie nicht!

 

Atopische Haut - Alltags Tips

 

KÖRPERHYGIENE

  • Duschen ist besser als baden.
  • Waschen Sie sich mit lauwarmem Wasser (37 °C). Heißes Wasser begünstigt Hauttrockenheit und fördert somit Juckreiz und Hautveränderungen.
  • Duschen Sie höchstens 10 Minuten lang.
  • Verwenden Sie keine Schwämme, da diese mit Schmutz und Keimen bedeckt sein könnten.
  • Trocknen Sie sich sanft und mit weichen Handtüchern ab – am besten abtupfen, nicht reiben.
  • Tragen Sie nach der Dusche eine rückfettende Creme auf die feuchte Haut auf.

 

Bei weiteren Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter.